Auf gesunden Füßen durch den Sommer!

Die Temperaturen steigen, das schöne Wetter lockt nach draußen. Doch gerade in den warmen Monaten machen vielen Menschen schwere Beine und geschwollene Füße zu schaffen. Mit dem richtigen Schuhwerk und unter Berücksichtigung einiger Tipps lässt sich den Beschwerden vorbeugen!

Ursachenforschung


Das eigene Wohlbefinden steigern ist leicht, wenn Beschwerden nicht erst entstehen. Um richtig vorzubeugen ist es nötig, der Ursache des Unbehagens auf die Spur zu kommen. Warum schwellen die Beine bei heißen Temperaturen an? Was macht die Füße im Sommer so schwer?
Es ist simpel: Die Hitze weitet die Gefäße – und damit auch die Venen. Gerade die Venen haben jetzt aber mehr Arbeit zu leisten – durch das Schwitzen steigt auch die Durchblutung und auf den Venenklappen lagert, vereinfacht ausgedrückt, mehr Gewicht. Die Folge ist, dass das Blut sich in den Beinen staut – eng sitzende Schuhe und schmerzende Unterschenkel sind die ersten Merkmale.
Durch die Schwellung entsteht auch eine Spannung der Haut, macht sie trocken und schlimmstenfalls rissig.

Flüssigkeit und Bewegung als beste Medizin!


Es klingt paradox, doch gerade eine vermehrte Flüssigkeitszufuhr ist die beste Prophylaxe. Wer viel Wasser trinkt, entlastet die Venen und erleichtert die Durchblutung. Bewegung regt ebenfalls den Abtransport aus den Beinen an und hält den Kreislauf in Schwung.
Doch was kann man tun, wenn die Beine bereits dick sind und die Haut unangenehm spannt? Ganz einfach: Flüssigkeit und Bewegung bleiben die besten Mittel – jetzt gilt es nur, die optimalen Bedingungen zu schaffen. Für die Bewegung heißt das, das richtige Schuhwerk zu finden. Es gibt gerade für Menschen mit geschwollenen Füßen auch bequeme und modische Schuhmodelle, die sich im Alltag angenehm tragen und die Füße entlasten. Wer ein besonderes Fußbett benötigt, kann online fündig werden und sich perfekt auf sommerliche Spaziergänge vorbereiten.
Neben dem richtigen Schuh ist aber auch die Art der Ernährung entscheidend: Flüssigkeit in Form von entwässerndem Brennnesseltee oder Wasser mit frischem Salbei gegen übermäßiges Schwitzen sind ideal.


Gepflegt bis in die Zehenspitzen!


Zum Sommer hin lohnt es sich, eine professionelle Fußpflege durchführen zu lassen. Vermehrt schwitzende Füße und offene Schuhe erhöhen das Risiko, sich durch kleinere Verschmutzungen Entzündungen am Nagelbett zuzuziehen. Sind Nägel und Füße einmal sommerfrisch gemacht, muss die Pflege nur noch den Status erhalten. Gegen die hitzeschweren Beine helfen kalt-warme Wechselduschen und vor allem: immer wieder die Füße hochlegen! eine kühlende Salbe, die die Venen aktiviert, wirkt am Abend Wunder und kann auch tagsüber zwischendurch aufgetragen werden. Tipp: Tube im Kühlschrank aufbewahren! Das erhöht den kühlenden Effekt!

An manchen Tagen ist es vielleicht bereits für den Gang zum Briefkasten zu heiß. Die Beine und Füße kann man trotzdem verwöhnen! Auch im Sitzen oder Liegen können mit kleinen gymnastischen Übungen die Venen unterstützt werden. Die Zehen beugen und strecken, mit den Füßen auf- und abwippen oder die Gelenke kreisen lassen – im Sommer freut sich der Fuß über jede Bewegung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.