Gymnastik für Senioren – so bleibt man gesund und fit

Gymnastik für Senioren hält jung und fit

 

Gymnastik ist für Senioren optimal geeignet. Sie hält jung und unterstützt das Herz. Da die Gymnastik häufig in größeren Gruppen trainiert wird, machen die Übungen großen Spaß und sorgen für Abwechslung.

 

Für die Seniorengymnastik ist das richtige Programm entscheidend

 

Ein gut dosiertes Gymnastik Programm ist der beste Schutz für Gefäße und Herz. Nach und nach wird die Leistungsfähigkeit des Herzens erhöht und die Blutdruckwerte sowie der Blutdruck gesenkt. Dadurch werden die Gefäße viel elastischer, wodurch zusätzlich die Gefahr von Kalkablagerungen verringert wird. Kalkablagerungen können zu Engstellen führen, die einen Herzinfarkt oder Schlaganfall auslösen können. Nur bei bereits bestehenden Herz- oder Kreislauferkrankungen kann zu viel Gymnastik schädlich sein. Vor einem Training sollte auf jeden Fall ein Arzt befragt werden. Wer sich regelmäßig bewegt, der trainiert die Standfestigkeit, Koordination und Muskulatur. Das kann Stürzen vorbeugen und erhöht die Möglichkeit, im hohen Alter selbstständig zu bleiben. Ein ausgedehnter Seniorensport erhöht die Knochendichte und verringert bei Senioren die Gefahr eines Knochenbruchs. Jede Art von Bewegung hält mobil. Nur wer regelmäßig Seniorensport macht, kann auch im Alter sein Gewicht halten.

 

Seniorengymnastik - für die Gesundheit wichtig

 

Welche Arten an Gymnastik gibt es, die konkret für Senioren geeignet sind?

 

Gymnastikübungen für Senioren können sehr vielseitig sein. Eine besondere Form der Seniorengymnastik ist eine Sitzgymnastik. Hierfür wird nur ein stabiler Stuhl ohne Armlehnen benötigt. Armlehnen würden bei der Sitzgymnastik die Bewegungen nur einschränken. Wer keine Rückenlehne benötigt, der kann auch einen Hocker verwenden. Es sollte bei der Senioren Fitness aber immer darauf geachtet werden, dass der Stuhl oder Hocker stabil ist und nicht wackelt oder rutscht. Zwischendurch sollte immer eine kleine Pause eingelegt und ausreichend getrunken werden. Auch Wirbelsäulengymnastik ist ideal für Senioren geeignet. Mit der passenden Sportart kann auch der Rücken gestärkt werden, ganz unabhängig vom Kraftsport oder Ausdauertraining. Eine stabile Rückenmuskulatur bedeutet für den Rücken immer eine sehr gute Prophylaxe gegen auftretende Rückenschmerzen. Mit einem gezielten Rückentraining können sich Senioren nicht nur im Alter fit halten, sondern auch die Bauch- und Gesäßmuskulatur werden gestärkt. Wirbelsäulengymnastikübungen sollten immer täglich durchgeführt werden. Sollten bereits Schmerzen im Rückenbereich vorhanden sein, kann ein Schmerzmittel vor dem Training Abhilfe schaffen. Der Teufelskreis zwischen Schmerzen, Bewegungsarmut, Schonhaltung und neuen Schmerzen, kann durch die Einnahme von Medikamenten gestoppt werden. Auch Wärmepflaster sowie wärmende Salben können die Rückenmuskulatur entspannen, so dass einfache Rückenübungen gezielt trainiert werden können.

 

Programme für Seniorengymnastik ist wichtig

 

Wo können Senioren Gymnastik machen? Wo finden sie Angebote?

 

Seniorensport wird in vielen Städten angeboten. Ein Vorteil hierbei liegt darin, dass Gleichgesinnte aufeinandertreffen und soziale Kontakte gefördert werden können. Egal ob Wassergymnastik Übungen oder Seniorengymnastik – das Angebot für Senioren ist sehr vielseitig, um sich fit und agil zu halten. In zahlreichen Schwimmbädern werden Kurse für eine Wassergymnastik spezielle für Senioren angeboten. In kleineren Gruppen werden im beheizten Wasser Übungen vorgeführt, die die Muskulatur stärken. Wasser bietet den Vorteil, dass es bei Bewegungen einen Widerstand bietet, der 60-mal höher ist, als an der Luft. Die wohl bekannteste Übung ist das Radfahren oder Treten unter Wasser. Bei allen Wassergymnastik Übungen werden die Gelenke geschont und ausreichend Kalorien verbrannt. Im Internet sind zusätzlich viele Portale vorhanden, auf denen Übungen erklärt und gezeigt werden, die in aller Ruhe Zuhause durchgeführt werden können.

Neben regelmäßigen sportlichen Aktivitäten ist natürlich auch eine gesunde Ernährung wichtig. Gymnastik verbraucht Energien, die wieder aufgefüllt werden müssen. Sich ausgewogen und gesund zu ernähren, beispielswiese in dem man viele der sogenannten Superfoods in den täglichen Speiseplan integriert, ist hierbei im Alter unumgänglich um langfristig fit und gesund zu bleiben.

 

Wann sollten Senioren auf Gymnastik verzichten?

 

Bei einer Herz- und Kreislaufschwäche sowie bei akuten Rücken- oder Muskulatur Beschwerden, sollte vor einem Training auf jeden Fall der behandelnde Hausarzt befragt werden. Gerade wer viele Jahre keinen aktiven Sport getrieben hat, sollte am Anfang sehr vorsichtig sein.

One comment on “Gymnastik für Senioren – so bleibt man gesund und fit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.