Senioren Online

Senioren Online ©  Dr. Reinhard Günther  2010 - 2014    Impressum     Haftungsbeschränkung


Betriebssystem sichern und wiederherstellen  

Durch einen Klick mit der linken Maustaste auf das nebenstehend Bild werden Sie zu einem Sonderangebot der Festplatten Manager 2010+2011 Suite weitergleitet. Hier können Sie diese vielseitige Software Online bestellen und dann herunterladen.


Die einmalige Investition lohnt sich auf alle Fälle!

Zur Erstellung eines Abbildes (image) zur Sicherung Ihres Betriebssystems, der von Ihnen verwendeten Software sowie aller persönlicher Einstellungen  empfehlen wir Ihnen die Software Paragon Festplatten Manager Suite. Damit lässt sich auch ohne Probleme eine Rettungs-Disk erstellen, mit deren Hilfe selbst nach Ausfall Ihres Betriebssystems eine Wiederherstellung des PC einfach und schnell möglich ist.

Die Rettungs-Disk ist Retter in der Not, wenn Ihr bisheriges Betriebssystem in irgendeiner Form beschädigt wurde und der Computer nicht mehr startet. Nach Einlegen der Rettungs-Disk in das CD-Laufwerk und Start des Computers startet dieser über ein auf der Rettungs-Disk befindliches separates System. Mit der angebotenen Wiederherstellungsfunktion erhalten Sie Zugriff auf Ihre extern angeschlossene Festplatte und können dort ein vorher erstelltes Sicherungsarchiv auswählen, um die Wiederherstellung des Computers in relativ kurzer Zeit vorzunehmen.

In dem darauffolgenden Fenster werden Sie gefragt, welche Daten gesichert werden sollen, dort bei „Lokaler Datenträger (C:)“ ein Häckchen setzen und  

Im darauffolgenden Fenster Ihre angeschlossene externe USB-Festplatte auswählen und                  

Als Speicherort für die Sicherung „Lokales Laufwerk oder Netzlaufwerk“ markieren und

Folgen Sie  jetzt den einzelnen Bildschirmaufforderungen, um  Ihre erste Datensicherung zu starten.

Nach Installation des Programms öffnet sich das Startfenster. Sollte das Startfenster nachfolgenden Expressmodus anzeigen,

dann bitte auf „Erweiterte Ansicht“ klicken, da sich alle weiteren Erklärungen auf diese Ansicht beziehen.  

Im ersten Schritt wird dringend empfohlen, durch Klick auf „Allgemein“ und „Rettungs-Disk“ eine solche zu erstellen. Diese Rettungs-Disk sollten Sie anschliessend auch überprüfen, um sicher zu gehen, dass Sie diese im Bedarfsfall tatsächlich nutzen können.

Schliessen Sie jetzt Ihre externe USB-Festplatte an. Im nächsten Schritt kann mit der Erstellung des Abbildes (image) des Laufwerk C: auf dieser externen Festplatte begonnen werden. Mit einem Klick der linken Maustaste auf „Partition oder Festplatte sichern“ gelangen Sie zum Sicherungsassistenten. Bestätigen Sie dort mit

Nach kurzer Zeit ist Ihr erstes Image in Form eines Sicherungsarchives erstellt.  Herzlichen Glückwunsch!!!

Um sicher zu gehen, dass diese Sicherung ohne Fehler erfolgte und für eine spätere Wiederherstellung Ihres Computers ohne Probleme verwendet werden kann, empfehlen wir Ihnen dringend eine sogenannte Integritätsprüfung vorzunehmen. Mit einem Linksklick auf den „Programmassistenten“, „Sicherungswerkzeuge“ und „Sicherungsarchiv prüfen“ wird die Integritätsprüfung eingeleitet. Siehe dazu nachfolgendes Bildschirmfenster.

Ihnen wird dann das erstellte Sicherungsarchiv angezeigt, die ersten sechs Zahlen nach der Bezeichnung „arc_“ geben das Datum der Sicherung an. Dieses Archiv sollten Sie auf Fehlerfreiheit prüfen. Später können in Abhängigkeit von der Grösse Ihrer Festplatte dort mehrere Sicherungsarchive mit unterschiedlichen Datumsangaben aufgeführt sein. In der Regel reicht es aus, wenn Sie die letzten drei Sicherungsarchive behalten. Alle anderen können Sie bedenkenlos löschen.

Wenn am Schluss die Meldung angezeigt wird „Es wurden keine Fehler gefunden!“ Dann ist die Sicherung erfolgreich abgeschlossen und Sie haben ein verwendbares Abbild (image), das Sie für eine erfolgreiche Wiederherstellung des Computers nutzen können.

Hinweis zum Intervall der Datensicherung Ihrer Programmdaten (Betriebssystem, Software einschl. aller persönlichen Einstellungen): Eine Datensicherung in der oben beschriebenen Form  ist in der Regel aller drei bis sechs Monate völlig ausreichend. Wenn Sie allerdings nach einer Datensicherung weitere Softwareprogramme installieren, empfehlen wir, umgehend eine weitere Datensicherung durchzuführen.

Betriebssystem sichern.pdf

Diese Webseite können Sie sich hier als pdf-Datei herunterladen